Winterreifenpflicht – Von O (Oktober) bis O (Ostern)

Winterreifenpflicht – Von O (Oktober) bis O (Ostern)

Es ist immer besser, wenn man bereits vor oder mit Ankündigung entsprechender Wetterverhältnisse – als Faustregel gilt nach wie vor O bis O (im Oktober Winterreifen aufziehen und bis etwa Ostern fahren) – , die Reifen wechselt, denn aus Gründen der Verkehrssicherheit macht die rechtzeitige Umrüstung auf alle Fälle Sinn, da man rechtzeitig für Wetterverhältnisse, bei denen Winterreifenpflicht gilt, gewappnet ist.

Mit der „Winterreifen-Verordnung“ wird vorgeschrieben, bei welchen Wetterverhältnissen nur mit Winterreifen gefahren werden darf. Bei winterlichen Wetterverhältnissen ist das Fahren mit Winterreifen vorgeschrieben. Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte zählen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes zu den winterlichen Wetterverhältnissen. Bei solchen Wetterverhältnissen kann bei Verwendung von Sommerreifen die Sicherheit des Straßenverkehrs beeinträchtigt werden.

Die gesetzlichen Bestimmungen im Detail

Bild: Designed by Dragana_Gordic / Freepik

Länger mobil

Länger mobil

Fahrsicherheitstrainings und Fahr Fitness Checks für Seniorinnen und Senioren

Ein umfangreiches Angebot an Fahrsicherheitstrainings und Fahr Fitness Checks im Land bietet Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, auf Verkehrsübungsplätzen und im Realverkehr verschiedene Verkehrssituationen zu üben. Das Ziel dieser freiwilligen Angebote ist es, die eigenständige und sichere Mobilität älterer Verkehrsteilnehmender solange wie möglich zu erhalten. Die Beratungen und Tipps der Fachkräfte helfen, alters- oder krankheitsbedingten Einschränkungen in der Beweglichkeit und Fahrsicherheit entgegenzuwirken. Außerdem erhalten die Teilnehmenden Infos zu den neuesten StVO-Entwicklungen und technischen Erneuerungen, wie den Fahrassistenzsystemen.

zum Flyer des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg

 

12