Winterreifenpflicht – Von O (Oktober) bis O (Ostern)

Winterreifenpflicht – Von O (Oktober) bis O (Ostern)

Es ist immer besser, wenn man bereits vor oder mit Ankündigung entsprechender Wetterverhältnisse – als Faustregel gilt nach wie vor O bis O (im Oktober Winterreifen aufziehen und bis etwa Ostern fahren) – , die Reifen wechselt, denn aus Gründen der Verkehrssicherheit macht die rechtzeitige Umrüstung auf alle Fälle Sinn, da man rechtzeitig für Wetterverhältnisse, bei denen Winterreifenpflicht gilt, gewappnet ist.

Mit der „Winterreifen-Verordnung“ wird vorgeschrieben, bei welchen Wetterverhältnissen nur mit Winterreifen gefahren werden darf. Bei winterlichen Wetterverhältnissen ist das Fahren mit Winterreifen vorgeschrieben. Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte zählen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes zu den winterlichen Wetterverhältnissen. Bei solchen Wetterverhältnissen kann bei Verwendung von Sommerreifen die Sicherheit des Straßenverkehrs beeinträchtigt werden.

Die gesetzlichen Bestimmungen im Detail

Bild: Designed by Dragana_Gordic / Freepik

Schule beginnt am 10. September 2018

Schule beginnt am 10. September 2018

Jahr für Jahr machen sich im Hochschwarzwald etwa 400  Kinder das erste Mal auf den Weg in die Schule. Das bedeutet nicht nur, dass ein neuer Lebensabschnitt beginnt, sondern auch, dass sie sich mit ihrer Umwelt und näheren Umgebung neu auseinandersetzen müssen.

Der Großteil der Kinder legt den Schulweg alleine zu Fuß zurück. Das bedeutet, dass im Straßenverkehr neue Situationen, aber auch Gefahren, auf sie warten. Wichtig ist es daher, dass Eltern sich gemeinsam mit ihren Kindern auf diese Wege vorbereiten.

Also, planen Sie vor der Einschulung mit ihren Kindern den Schulweg und gehen Sie ihn zusammen auch ruhig ein paar Mal mit ihnen ab, damit sie sich alle wichtigen Punkte merken können. Sie können sich auch von Ihrem Kind führen lassen, dann sehen Sie, ob es sich alles eingeprägt hat.

Bringen Sie Ihrem Kind bei, dass es Straßen, egal ob viel oder wenig befahren, immer nur an gesicherten Stellen (Ampel, Zebrastreifen, etc.) überqueren soll, auch wenn damit manchmal ein kleiner Umweg verbunden ist.

Bericht der Badischen Zeitung vom 7. Sept. 2018

12